Der Raum in mir ist unendlich. Er bewegt sich jenseits von Fragen der Nutzbarkeit oder Realität und lässt mich so Bilder erschaffen, die Beziehungen zu ihm knüpfen und die Dinge und ihre Interpretation in der Schwebe halten.

Ich habe Architektur, Grafik-Design und Bildende Kunst mit dem Schwerpunkt Fotografie/ Medienkunst studiert. Während eines sechsmonatigen Arbeitsaufenthaltes 1987 in Japan begann ich mich für die dortige Haltung zu Ästhetik in Architektur, Landschaft und Raum zu interessieren, was meine Kunst bis heute nachhaltig beeinflusst.

Der unmittelbare Lebensraum des Menschen - gewachsen, angelegt oder gebaut — bildet seitdem meist den Ausgangspunkt meiner Arbeiten. Ich möchte das Unsichtbare und die Anmut der einfachen Dinge sichtbar machen, Innerlichkeit, das Andere, das Fremde zeigen und so auf eines der wichtigsten gesellschaftspolitischen Themen hinweisen: Respekt vor unserem Umfeld und die Bewahrung unseres Lebensraums. Ich versuche, Wandel und Transformation zu reflektieren in Stille, Reduktion und Einfachheit.

Doku_Künstlerhaus_Dortmund10.jpg
Kunstmuseum Gelsenkirchen-2.tif

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)

2022

NIRGENDWIE - SK Galerie Solingen

RAUMVERWANDSCHAFTEN Friedrichstadt, ortsbezogene Videoinstallation

OB art, Gelsenkirchen (Einzel)

panta rhei – Momentaufnahmen eines flüchtigen Zustandes, Atelier MeerBlick, Gelsenkirchen

Art beyond Boundaries, The National Art Centre, Tokyo

2021

searching ma - EKO-Haus der Japanischen Kultur, Düsseldorf (Einzel)

Open Spaces - Elf künstlerische Prozesse, Halfmannshof, Gelsenkirchen

Art beyond Boundaries, The National Art Centre, Tokyo

2020    

Art for All – New realms of Black and White Art, The National Art Centre, Tokyo

2019   

Jahresschau Gelsenkirchener Künstlerinnen und Künstler, Kunstmuseum Gelsenkirchen

thecologneartbookfair, Kölnischer Kunstverein, Köln

Transformart, Berlin

Videomappingfestival Lille

45257//44147, Künstlerhaus Dortmund

2018    

Neue Ordnungen der Wirklichkeit, Galerie No.15, Cochem (Einzel)

itsallaboutMIES, galerie januar e.V., Bochum (Einzel)

Pink is the new Grey, Weltkulturenmuseum, Frankfurt

Motionart Filmfestival, Schwerte

ZEBRA Poetryfilmfestival, MünsterIBerlin

Future Artists Future – Forum Kunst & Architektur, Essen

Verortung - Stadtmuseum Münster 

Saison 2018 - Skulpturengarten Rösrath

10. Wiesbadener Fototage

2017    

Straßen zum Platz - Kunst im Isenbergviertel in Essen

Studierende und Lehrende der HBK Essen Kunstmuseum Gelsenkirchen 

2016    

Upcoming Masters of Photography – Photokina, Köln

6. Essener Förderpreis Nominierung, Ausstellung

IN vitro - Rechenzentrum der Universität zu Köln

PREISE UND STIPENDIEN

2022

Shimao Arata Award, Art beyond Boundaries, Tokyo

2021/2022

Projektförderung NEUSTART für Bildende Künstlerinnen und Künstler (Modul C)

Stipendium des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

Kobayashi Tohun Award, Art beyond Boundaries, Tokyo

2020

Stipendium der Stiftung der Sparkassen und der Stadt Gelsenkirchen

Shortlist Cityartists, NRW Kultursekretariat

Art Award Art for All, Tokyo

2018 

FutureLab PRO VR ART CREATION Residency

IKF – Individuelle KünstlerInnenförderung durch ecce und NRW

2017    

Preisträgerin Publikumspreis 10. Wiesbadener Fototage

2016

Preisträgerin RANOVA Award

2012

Preisträgerin Fotomarathon Hamburg

IMG_7958.jpeg
Neue Ordnungen der Wirklichkeit
Grüße aus Ückendorf
Ausstellung-2.jpg
10.Wiesbadener Fototage